LABORMETHODEN

Für Paare mit Empfängnisproblemen sind die Methoden der assistierten Reproduktion oft der einzige Weg, um eigene Kinder bekommen zu können. Durch Anwendung spezieller Labormethoden wie z.B. ICSI, verlängerte Kultivierung der Embryonen, PID u.a. wird die Erfolgsquote der künstlichen Befruchtung erhöht. Die Behandlung der Unfruchtbarkeit stellt nicht nur eine physische, sondern auch eine schwere psychische Belastung dar. Um unseren Patienten ihre Unsicherheiten und Ängste so weit wie möglich zu nehmen, empfehlen wir, sich vorher mit der Behandlung und den Labormethoden bekannt zu machen. Auf dieser spezialisierten Website des Kinderwunschzentrums ISCARE finden Sie sämtliche Informationen zur künstlichen Befruchtung und den zusammenhängenden Labormethoden. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an uns, Kontakt.